• Navigation: Drucken
  • Navigation: Start


Selbstentzündung auf dem Austragsschubboden der MBT Mertesdorf

Keine Personen- oder Sachschäden

11.11.2016

Am frühen Donnerstagabend stellten die Mitarbeiter der Regionalen Entsorgungsgesellschaft mbH (RegEnt) gegen 18:50 Uhr auf dem Austragsschubboden der mechanisch-biologischen Trocknungsanlage (MBT) Mertesdorf, welcher sich im Übergang der Rottehalle zur Verladung befindet, eine Rauchentwicklung fest. Nach sofortiger Alarmierung der Feuerwehr begannen die RegEnt-Mitarbeiter selbstständig mit der Löschung des kleinen Brandherdes. Bereits nach wenigen Minuten waren Feuerwehr und Einsatzkräfte der Verbandsgemeinde Ruwer vor Ort und löschten den Brand innerhalb kurzer Zeit. Die anschließenden Ausräumarbeiten des auf dem Austragsschubbodens befindlichen Abfalls waren gegen 22:00 Uhr abgeschlossen. Bei dem Ereignis entstanden weder Personen- noch Sachschäden.

Aller Wahrscheinlichkeit nach handelt es sich beim Auslöser – wie auch schon bei dem Brand im August dieses Jahres - um eine durch Lithium-Ionen-Akkus hervorgerufene Selbstentzündung des Abfalls. Der Zweckverband Abfallwirtschaft Region Trier (A.R.T.) weist in diesem Zusammenhang noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass Batterien und Akkus nicht im Restabfall entsorgt werden dürfen! Verbraucher sind gesetzlich verpflichtet, diese beim Handel oder dem Entsorger (Problemabfall) abzugeben.

Eine Verschleppung der Brandlast aus dem Anlieferbereich kann aufgrund der kontinuierlichen Überwachung ausgeschlossen werden.


Suche




Aktuelles

Pressedienste des Zweckverbandes A.R.T.

Ansprechpartner

  • Pressesprecherin
  • Stabsstelle Kommunikation
  • Stabsstelle Sitzungsdienst

Tel.: 0651 94915020
Fax.: 0651 94918001
E-Mail senden





  • Nach oben